5. Rang an den Schweizer Meisterschaften

Dieses Wochenende fanden in Langenthal die Schweizer Meisterschaften 2021 statt. Ich war über 400m mit der fünft schnellsten Zeit auf der Startliste gemeldet. Da es im "Hard Stadion" nur 6 Bahnen gibt, war das Hauptziel einen Finalplatz zu erreichen. Mit dem Vorlauf vom Samstag in 48.22sek konnte ich dies auch in Tat umsetzen. Ich qualifizierte mich als fünfter über die Zeit und somit mit einem kleinen "q" für den Final vom Sonntag.

 

Am Tag darauf war ich wieder frisch genug für einen sauberen Lauf. Technisch lief ich wahrscheinlich mein bestes Rennen in diesem Jahr. Nicht überraschend lief mir die Konkurrenz jedoch von Anfang an davon: schon vor den Meisterschaften war klar, dass ich in diesem Jahr nicht ganz vorne nicht mitmischen könnte. Mit einem soliden Lauf in 48.28sek holte ich mir jedoch den 5. Rang nach Hause.

 

Somit konnte ich das Hauptziel (Finalplatz) erreichen. Das Unterziel war eine Zeit unter 48 Sekunden zu laufen, was mir nicht gelang. So gehe ich zufrieden aber nicht gänzlich, mit einem 5. Rang nach Hause. Was als Besserung zum letzten Jahr zu sehen ist, als ich mich in Basel mit einem 8. Rang vergnügen musste. 

 

Schritt für Schritt versuche ich wieder die Lücke zur Schweizer Spitze zu schliessen :-).

Foto: athletix.ch
Foto: athletix.ch

Erfolgreicher Sprinttest in Thun

Am Mittwochabend war ich bei besten klimatischen Bedingungen in Thun an der Athletics Night am Start. Diesmal über die kürzeren Distanzen (100 & 200m) als kleiner Sprinttest.

 

Beim 100m Sprint merkte ich sofort, dass die Grundschnelligkeit in dieser Vorbereitung nicht schlecht aufgebaut wurde. Mit einem guten Sprint, lief ich die 100m in einer neuen persönlichen Bestleistung von 11.03sek (+0.8). Meine alte Bestleistung von 11.16sek war nun mittlerweile 8 Jahre alt. 

 

Beim darauffolgenden 200m Sprint war das Ziel eine Zeit unter 22 Sekunden zu laufen. Bei Windstille geling mir dies auch. Mit 21.88sek (0.0) lief ich eine saubere Zeit. Diesmal fehlte es mir gegen Schluss an der nötigen Power. Es zeigt sich, dass ich diesen schnelleren und kräftigeren Schritt nicht ganz optimal auf die längeren Distanzen durchstehen kann. 

 

Mit dem Sprinttest bin ich absolut zufrieden. Es bedeutet mir sehr viel nach 5 Jahren endlich wieder eine persönliche Bestleistung über eine offizielle Distanz gelaufen zu sein. Diese zwei Rennen haben mir gezeigt, dass ich grundsätzlich schnell genug bin, um gute Zeiten laufen zu können. Nun braucht es noch einen ökonomischeren Schritt damit ich das höhere Tempo nun auch bis am Schluss halten kann.

 

Nächster Wettkampf: Schweizermeisterschaften in Langenthal.

Foto: athletix.ch
Foto: athletix.ch

Videoportrait online

Ein neues Videoportrait über mich als Leichtathlet ist ab sofort verfügbar. Ich war die Hauptrolle eines Schulprojekts von drei Studentinnen / Studenten der Berner Fachhochschule. Besten Dank ihnen an dieser Stelle.

 

Im Portrait spreche ich über meine letzte Saison (2020), dem Umgang mit Corona und den Folgen daraus. Der Titel "Hold On" soll aufzeigen, wie fest ich noch daran glaube, wieder an meine früheren Leistungen rankommen zu können. 

 

 

Das Video findest du hier.